Foz do Iguazu

Am 12.3. erreichte ich gegen Mittag Foz und es schien als geht die Welt unter. Aurelie und ich haben erstmal nach einem Bus geschaut, als aber irgendwie keiner kam, haben wir mit einem Taxifahrer einen guten Deal gemacht und es konnte regnen wie es wollte, wir waren am Ziel. Am Hostel angekommen versuchte ich Aurelie zu erreichen, leider ohne Erfolg..egal in meinem Zimmer, extra nur für Mädels, lernte ich Johana kennen, sie kommt aus den USA und zusammen liefen wir zum Supermarkt um uns mit Wasser und Co. zu versorgen.
Als wir zurückkamen, erwartete mich eine tolle Überraschung, Aurelie suchte und fand mich in meinem Hostel😊😊, ab dem nächsten Tag, zog sie in unser Hostel. Abends waren wir bei einem Foodpark in unserer Nähe und probierten dort Allerei-Leckereien.
Das Hostel war eine Empfehlung eines Reisenden, den ich auf Ilha Grande traf, es hieß Tetris Container Hostel und siehe da im Guide wurde es auch empfohlen. Ein cooles Konzept. Auch hier traf ich wieder Leute, die mit mir bereits in Paraty ein Zimmer teilten….über 1000km weiter weg…

Die brasilianische Seite der Iguazu-Fälle erkundeten wir am 13.3. Es war einfach unbeschreiblich, unglaublich, grandios und wunderschön…ohne Worte. Die Fälle von unten zu sehen, mit strahlendem Sonnenschein, besser geht’s nicht. Wieder waren wir supergünstig unterwegs. Touren wurden ab über 120 Real angeboten, wir erlebten den Tag für ca. 70 Real.

Am nächsten Tag gingen wir auf die argentinische Seite der Wasserfälle. Am Tag davor versorgten wir uns schon mit Pesos und als wir den Einreisestempel von Argentinien hatten, konnten wir es nicht mehr erwarten!!!
Diese Seite der Wasserfälle bot einiges an Natur und war genauso wunderbar zu erkunden, wie die andere Seite, jedoch waren wir uns trotzdem einig, das die brasilianische Seite irgendwie eindrucksvoller war. Man muss sie beide sehen. Trotzdem…ein Krokodil, Riesenfische, bunte Vögel, Schildkröten,…machten den Tag in Argentinien zu einem besonderen Ereignis. Mit Nasenbären macht man auf jeder Seite seine Erfahrungen. Aurelie musste einmal richtig um ihren Rucksack kämpfen😂😁….
Abends eigentlich total fertig vom Tag, gerade angekommen, sind wir mit unserem Hostel auf Hostel-Crawl-Tour gegangen…Mama würde sagen: „interessant…“ in ner halben Stunde haben wir geduscht und ab gings..
Man sucht gemeinsam 4 Hostels auf und landet am Ende in ner Bar…in unserem Fall…St. Patrick’s Day im Irish-Pub…😂😂kann man mal machen….

15.3. Aurelie wollte als nächstes direkt weiter nach Buenos Aires. Wir wollen uns dort oder wo auch immer wiedertreffen! Johana und ich wollten erst noch nach Paraguay und dann weiter nach Argentinen reisen.
Nachdem wir schon ein Hostel in Paraguay hatten, wollten wir noch unser Busticket nach Asuncion organisieren. Durch halb Foz liefen wir um an unser Ticket zu kommen, es war heiß, wir schweißgebadet, als die gute Frau uns sagte, das sie uns kein Busticket ausstellen kann, weil sie das Busunternehmen nicht erreichen kann.
Morgens hab ich schon mega Stress mit der Packerei gehabt und jetzt soll ich nicht aus Brasilien kommen…wie blöd einfach. Keine Real mehr und einfach nur noch Lust auf Weiterreisen, machten die Situation nicht besser. Völlig fertig am Hostel, überlegten wir uns Plan B. Als Johana mich am Tag zuvor schon fragte, wie das mit der Einreise ist, fragte ich sie als, ob sie denn danach geschaut hatte. Denn ich kann jederzeit überall hin ohne Visa…
Sichtlich frustriert und niedergeschlagen, eröffnete sie mir, dass sie ein Visa braucht und dies über 160 Dollar kostet.
Thema Paraguay also erledigt!
Ich wollte noch ein paar Tage mit ihr unterwegs sein, deshalb wollte ich sie sowieso nicht einfach stehen lassen.
Ok, wohin jetzt? Cordoba? Santa Fe? Kein Bus in Aussicht😐..da sich die ganze Szene an der Rezeption abspielte, wir hatten ja kein Zimmer mehr, außerdem halfen sie einem immer gerne auf der Suche nach Bussen und allem, meinte der junge Mann, hey ich war mal in Rosario, das ist superschön und von dort gibt es auch super Möglichkeiten zum Weiterreisen..Ok, lass uns den Bus buchen!
Zum Glück erreichte ich nach dem Ganzen, meine beste und liebste Schwester und den besten Papa der Welt. Mama, die allerliebste Mama auf der Welt, schickte mir später eine superliebe Nachricht (Liebe Euch!). Am 16.3. Um 12Uhr mittags ab Puerto de Iguazu, Argentinien geht’s los. Wir sind gespannt. Und wieder geht’s mit dem Bus 20h quer durchs Land.
Rosario ist die Geburtsstadt von Che!!!!
Wir freuen uns richtig drauf!

12 Antworten auf „Foz do Iguazu“

  1. Aw, this was an extremely nice post. Taking a few minutes and actual effort to
    make a superb article… but what can I say… I procrastinate a whole lot and don’t manage to get nearly anything done.

  2. Hello! I could have sworn I’ve been to this blog before but after going
    through a few of the posts I realized it’s new to me.

    Anyways, I’m certainly happy I stumbled upon it and I’ll be book-marking it and checking back frequently!

  3. Hi there! I could have sworn I’ve been to this website before
    but after checking through some of the post I realized it’s new to me.
    Nonetheless, I’m definitely glad I found it and I’ll
    be bookmarking and checking back often!

  4. Hello, i read your blog occasionally and
    i own a similar one and i was just wondering if you get a lot
    of spam feedback? If so how do you prevent it, any plugin or anything you can suggest?
    I get so much lately it’s driving me mad so any support is
    very much appreciated.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.