Uruguay – Punta del Este und Punta del Diablo

Sonntags wollten Johana und ich nach Uruguay. Leider haben wir nur 4 Nächte, aber besser als nichts. Wir entschieden uns für Punta del Este. Mit der Fähre ging es nach Colonia de Sacramento und von dort aus mit dem Bus zu unserem Ort. Der Grenzübergang am Puerto Madero war echt witzig. Du bist raus aus Argentinien und 1m weiter bist du in Uruguay eingereist, bevor du überhaupt den Boden von Uruguay betreten hast😀.

In Punta angekommen, merkten wir gleich, dass muss sehr teuer hier sein. Der Trump-Tower war wohl auch nicht weit entfernt. So lernten wir also Uruguay kennen, viel Natur und Moderne. Das Hostel war sehr hübsch. Wie aus dem Film Hook😃😃..Liebe zum Detail war überall zu entdecken. F+F Hostel. An dem Tag war nicht mehr viel los mit uns. Wir schliefen erstmal aus. Dann einen ausgedehnten Tag am Strand…morgens sind wir an die windiger Seite von Punta, nachmittags an die ruhigere. Irgendwie dachte ich auch immer wieder an die Nordsee, Wind und neben den riesigen Wolkenkratzern gab es auch Reetdachhäuser. Schön ruhig in Punta.
Dienstag fahren wir 3 Stunden mit dem Bus nach Punta del Diablo. Auch zum Ausruhen am Strand und Mittwoch nach Montevideo, um am Donnerstag nach Buenos Aires zurückzukehren. Uruguay ist wirklich atemberaubend. Die Natur ist unfassbar schön. Über Wasserschweine, Kolibris und sonstige, für uns so exotische Tiere, kennt die Vielfalt keine Grenzen. Leider habe ich nur einen toten Pinguin gesehen. Wale soll man von hier auch sehr gut beobachten können. Uruguay ist auf jeden Fall eine Reise wert. Absolut! Am Freitag geht mein Flieger nach Ushuaia, ans Ende der Welt. Ein weiteres großes Highlight meiner Reise, Patagonien!

10 Antworten auf „Uruguay – Punta del Este und Punta del Diablo“

  1. Pingback: ivermectin 500mg
  2. Pingback: generic stromectol
  3. Pingback: stromectol 6mg
  4. Pingback: ivermectin 9mg
  5. Pingback: cheap cialis
  6. Pingback: stromectol xl
  7. Pingback: ivermectin syrup

Kommentare sind geschlossen.